Verzeichnispfad: Internetplattform Österr. Recht / Familienrecht / Unterhalt Kind(er) / U / Überalimentierung durch Vergleich - pflegschaftsgerichtliche Genehmigung

Überalimentierung durch Vergleich - pflegschaftsgerichtliche Genehmigung (Kopie 1)



Eine Überalimentierung durch einen Vergleich der Eltern ist pflegschaftsgerichtlich zu genehmigen, weil die "Schädlichkeit" der Überalimentierung nur in der Verwendung, nicht aber schon in der übermäßigen Alimentierung liegen kann.

Dieser Gedanke lässt sdich jedoch nicht ohne weiteres auf eine strittige Unterhatlsfestsetzung übetragen, zumal die Anerkennung der Vermögensbildung als eine relevante Komponente des Unterhaltsbedarfs häufig eine gerichtliche Kontrolle der Verwendung der Unterhaltsdzahlungen erforderlich machen würde.

zB das 4,5 fache des Regelbedarfes.

Zugang zur vollen Information über Familienrecht



Im kostenpflichtigen Zugang stehen deutlich mehr Informationen zu den einzelnen Rechtsfragen auf über 2.300 Informationsseiten, sowie 6.442 Entscheidungen im Volltext (vor allem des Obersten Gerichtshofes, zahlreiche Fundstellen aus der ehe- und familienrechtlichen Entscheidungssammlung (EF-Slg) und 175 Gesetze bzw. Verordnungen zur Verfügung.

Information über die Kosten für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprofessionelle Nutzer, für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprivate Nutzer