Verzeichnispfad: Internetplattform Österr. Recht / Familienrecht / Unterhalt Kind(er) / T / Taschengeld als Naturalunterhalt

Taschengeld als Naturalunterhalt



Taschengeldzahlungen sind anrechenbarer Naturalunterhalt, soferne diese dem Alter des Kindes und den Lebensverhältnissen der Eltern entsprechen.

Anmerkung: zu beachten ist aber, dass dies nur bei Festsetzung oder Erhöhung von Unterhalt für die Vergangenheit eine Rolle spielt. Auf einen titulierten Unterhaltsanspruch könnte Taschengeld direkt an die Kinder nur mit pflegschaftsgerichtlicher Genehmigung geleistet werden.

Taschengeld ist kein Naturalunterhalt.

Zugang zur vollen Information über Familienrecht



Im kostenpflichtigen Zugang stehen deutlich mehr Informationen zu den einzelnen Rechtsfragen auf über 2.300 Informationsseiten, sowie 6.520 Entscheidungen im Volltext (vor allem des Obersten Gerichtshofes, zahlreiche Fundstellen aus der ehe- und familienrechtlichen Entscheidungssammlung (EF-Slg) und 175 Gesetze bzw. Verordnungen zur Verfügung.

Information über die Kosten für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprofessionelle Nutzer, für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprivate Nutzer