Verzeichnispfad: Internetplattform Österr. Recht / Familienrecht / Adoption / A / Altersgrenzen

§ 180 ABGB bis 31.01.2013



Alter

ABGB § 180
(1) Der Wahlvater muß das dreißigste, die Wahlmutter das
achtundzwanzigste Lebensjahr vollendet haben. Nehmen Ehegatten
gemeinsam an oder ist das Wahlkind ein leibliches Kind des Ehegatten
des Annehmenden, so ist eine Unterschreitung dieser Altersgrenze
zulässig, wenn zwischen dem Annehmenden und dem Wahlkind bereits eine
dem Verhältnis zwischen leiblichen Eltern und Kindern entsprechende
Beziehung besteht.
  (2) Wahlvater und Wahlmutter müssen mindestens achtzehn Jahre älter
als das Wahlkind sein; eine geringfügige Unterschreitung dieses
Zeitraums ist unbeachtlich, wenn zwischen dem Annehmenden und dem
Wahlkind bereits eine dem Verhältnis zwischen leiblichen Eltern und
Kindern entsprechende Beziehung besteht. Ist das Wahlkind ein
leibliches Kind des Ehegatten des Annehmenden oder mit dem
Annehmenden verwandt, so genügt ein Alterunterschied von sechzehn
Jahren.

Zugang zur vollen Information über Familienrecht



Im kostenpflichtigen Zugang stehen deutlich mehr Informationen zu den einzelnen Rechtsfragen auf über 2.300 Informationsseiten, sowie 6.520 Entscheidungen im Volltext (vor allem des Obersten Gerichtshofes, zahlreiche Fundstellen aus der ehe- und familienrechtlichen Entscheidungssammlung (EF-Slg) und 175 Gesetze bzw. Verordnungen zur Verfügung.

Information über die Kosten für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprofessionelle Nutzer, für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprivate Nutzer