Verzeichnispfad: Internetplattform Österr. Recht / Familienrecht / Obsorge / B / Bindungstoleranz

Bindungstoleranz



Liegen keine gewichtigen  Gründe  vor,  die  eine  Einschränkung  bzw  das  Unterbinden von  Besuchskontakten  rechtfertigen  oder  zumindest  plausibel  machen, können  aus  dem  Verhalten  der  so  handelnden  Person  sehr  wohl
Rückschlüsse auf deren Befähigung zur Obsorge gezogen werden. Dass auch  das  Verhalten  des  betreuenden  Elternteils  im  Zusammenhang mit  der Ausübung des Besuchsrechts dem Kindeswohl abträglich  sein  kann, wenn  dieses  Verhalten das Recht  des  Kindes  auf  persönlichen Verkehr mit  dem  nicht  betreuenden  Elternteil  gefährdet,  entspricht  ständiger Rechtsprechung.

Zugang zur vollen Information über Familienrecht



Im kostenpflichtigen Zugang stehen deutlich mehr Informationen zu den einzelnen Rechtsfragen auf über 2.300 Informationsseiten, sowie 6.520 Entscheidungen im Volltext (vor allem des Obersten Gerichtshofes, zahlreiche Fundstellen aus der ehe- und familienrechtlichen Entscheidungssammlung (EF-Slg) und 175 Gesetze bzw. Verordnungen zur Verfügung.

Information über die Kosten für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprofessionelle Nutzer, für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprivate Nutzer